meldung

Mülheimer Dramatikpreis 2024 für Sivan Ben Yishai

Sivan Ben Yishai © Max Zerrahn

25. Mai 2024. Sivan Ben Yishai gewinnt mit ihrem Stück "Nora oder wie man das Herrenhaus kompostiert", übersetzt von Gerhild Steinbuch und uraufgeführt von Marie Bues am Schauspiel Hannover, den Mülheimer Dramatikpreis 2024. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Ben Yishais Text setzte sich in der Finalrunde mit 3 Stimmen gegen "Juices" von Ewe Benbenek (uraufgeführt von Kamila Polívková in Mannheim) durch (2 Stimmen).

Ebenfalls in der Finalrunde vertreten waren: "Laios" von Roland Schimmelfpennig, uraufgeführt von Karin Beier am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und "The Silence" von Falk Richter, uraufgeführt vom Autor selbst an der Berliner Schaubühne.

Zuvor waren in der öffentlichen Jurydiskussion die anderen Wettbewerbsstücke ausgeschieden: "Baracke" von Rainald Goetz, uraufgeführt von Claudia Bossard am Deutschen Theater Berlin, "forecast : ödipus. living on a damaged planet (τύφλωσίς, II)", uraufgeführt von Stefan Pucher in Stuttgart und "Antrag auf größtmögliche Entfernung von Gewalt" von Felicia Zeller (uraufgeführt von Eike Weinreich in Oberhausen).

Der Preisjury gehörten an: Amanda Babaei Vieira (Schauspielerin), Anna Bergmann (Regisseurin), Anja Dircks (Dramaturgin), Maximilian Sippenauer (Kulturjournalist) und Franz Wille (Theaterkritiker und Mitglied der Auswahljury der Mülheimer Theatertage).

Sivan Ben Yishai wurde 1978 in Israel geboren. 2012 schlug sie in Berlin auf, erschrieb sich ihren Namen an Häusern wie dem Maxim Gorki Theater und als Hausautorin am Nationaltheater Mannheim. Mit ihrem dort entstandenen Stück "Wounds Are Forever (Selbstportrait als Nationaldichterin)" gewann sie 2022 den Mülheimer Dramatikpreis. Die diesjährige Mülheim-Einladung war ihre insgesamt vierte. 2022 und 2023 war sie Dramatikerin des Jahres in der Kritiker:innenumfrage von Theater heute.

Der undotierte Publikumspreis geht an "Laios" von Roland Schimmelpfennig, in der Solo-Performance von Lina Beckmann (Regie: Karin Beier, Deutsches Schauspielhaus Hamburg).

(chr)

Mehr zum Thema:

  • Sämtliche Informationen zum Siegerstück sowie zu allen eingeladenen Stücken der 49. Mülheimer Theatertage finden Sie auf dem Festivalportal von nachtkritik.de im Auftrag der Mülheimer Theatertage.
  • Mehr zu Sivan Ben Yishai im Lexikoneintrag auf nachtkritik.de

mehr meldungen

Kommentar schreiben