meldungen

Neues Netzwerk "Festival Friends" für die Freie Szene

8. Februar 2022. Der neue Verbund "Festival Friends" vernetzt erstmals Festivals der Freien Darstellenden Künste. Insgesamt sieben Festivals im deutschsprachigen Raum haben sich dem Netzwerk angeschlossen. Ziel ist mehr überregionale Sichtbarkeit für teils sehr lokal verankerte freie Künstler:innen und gemeinsamer Wissensaustausch zwischen bestehenden und neuen Festivals, die ihrem Aufbau und ihrer Weiterentwicklung helfen sollen. "Damit schließt sich eine Lücke in der freien Darstellenden Szene, was den den überregionalen Austausch betrfifft", so Silvia Werner, Netzwerkdirektorin des Verbunds, auf der heutigen Pressekonferenz.

Tiroler Landestheater: Leitungsteam steht fest

3. Februar 2022. Das neue künstlerische Leitungsteam am Tiroler Landestheater steht fest und wurde von der designierten Intendantin, Irene Girkinger, präsentiert. Das teilt eine Presseaussendung des Hauses mit. Girkinger setze dabei auf ein kollektives Leitungsmodell mit Co-Leitungen in den drei Sparten.

GRIPS-Theater erhält türkischen Theaterpreis

2. Februar 2022. Das Berliner Kinder- und Jugendtheater GRIPS erhält den Anatolian Theatre Award der türkischen Theaterzeitung Tiyatro Gazetesi für das Jahr 2020. Das teilte das GRIPS-Theater heute mit. Damit würdige die Zeitung, die mit den jährlichen Anatolian Theatre Awards einen der laut Pressemitteilung "bedeutendsten Theaterpreise der Türkei" verleiht, die "einzigartige künstlerische Arbeit" des GRIPS sowie dessen "Einsatz für die Menschenrechte". Das Theater suche "schon seit den 90er Jahren" den Austausch mit "türkischen Kinder- und Jugendtheatern" und viele der GRIPS-Stücke seien ins Türkische übersetzt worden, so die Pressemitteilung. 

Nominierungen für den Mülheimer Dramatikpreis 2022

2. Februar 2022. Die Mülheimer Theatertage haben ihre Nominierungen für den 47. Mülheimer Dramatikpreis und den Kinderstückepreis 2022 bekanntgegeben.

Kaserne Basel sucht neue Leitung

31. Januar 2022. Der künstlerische Leiter des freien Theaterhauses Kaserne Basel, Sandro Lunin, wird seine Tätigkeit "auf eigenen Wunsch" nicht über das Jahr 2023 hinaus verlängern. Das gab die Kaserne Basel heute in einer Pressemitteilung bekannt. Lunin werde 2023 im Alter von 65 Jahren in Pension gehen. Lunin hatte sein Amt an dem Haus 2018 angetreten.

Venedig: Goldener Löwe für Christiane Jatahy

31. Januar 2022. Die brasilianische Regisseurin und Autorin Christiane Jatahy erhält den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk im Rahmen des diesjährigen 50. Festival Internazionale del Teatro der Venedig-Biennale. Das gab die Biennale heute in einer Pressemitteilung bekannt. Die Pressemitteilung würdigt die Regisseurin als "one of the most original figures in the wave of theatre that swept across the Atlantic and regenerated the European scene in recent decades". Die Verleihung des Goldenen Löwen an Christiane Jatahy erfolgt auf Empfehlung der Festival-Leiter Stefano Ricci und Gianni Forte und soll im Rahmen des Festivals erfolgen, das vom 24. Juni bis 3. Juli stattfindet.

Neue Spartenleiter:innen am Theater Gießen benannt

27. Januar 2022. Mathilde Lehmann (Junges Theater) und Constantin Hochkeppel (Tanz) komplettieren als Spartenleiter:innen das Team der neuen Gießener Stadttheater-Intendantin Simone Sterr, das im August dieses Jahres startet. Ann-Christine Mecke (Musiktheater) und Andreas Schüller (Generalmusikdirektor) waren zuvor bereits ernannt worden. Intendantin Simone Sterr übernimmt die Leitung der Schauspielsparte.

Der Deutsche Schauspielpreis stellt sich neu auf

26. Januar 2022. Der vom Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) verliehene Deutsche Schauspielpreis (DSP) stellt sich in der Ausrichtung seiner Kategorien in diesem Jahr neu auf. Das teilt der Verband in einer Presseaussendung mit.

Richard Peduzzi erhält den Großen Kunstpreis Berlin 2022

20. Januar 2022. Richard Peduzzi erhält den Großen Kunstpreis Berlin 2022 der Akademie der Künste, wie letztere in einer Presseaussendung mitteilt. Der französische Architekt, Maler und Bühnenbildner schuf Bühnenräume vor allem für das theatralische wie auch filmische Werk Patrice Chéreaus, etwa zu dessen Inszenierungen "Hamlet" 1989 und "Rêve d'automne" 2011. Dafür wurde er jeweils mit dem französischen Theaterpreis Molière ausgezeichnet.

Kinder-Musicalautor Christian Berg verstorben

19. Januar 2022. Der Kinder-Musicalautor Christian Berg ist im Alter von 55 Jahren in Cuxhaven verstorben, meldet der NDR. Berg adaptierte zahlreiche Kinderbuchklassiker für die Bühne, darunter das "Dschungelbuch", für das der Liedermacher Konstantin Wecker die Musik schrieb.

Seite 6 von 193